Tee im Park

Der Wätjenspark und seine Feen

 

Derzeit ist der Wätjens Park das  weltweit einzige Kulturgelände, in dem immer wieder Elfen und  Feen auftauchten und auch heute  noch zu sehen sind. Meist geschieht das in der Zeit zwischen Juli /August. Neuerdings gibt es laut "Nature" (Auflage Nr. 14.267/8) sogar  wissenschaftliche Beweise dafür,  dass die Feen des Wätjens Parkes sich auch außerhalb der Parkgrenzen aufhalten. Unter standalisierten Bedingungen konnte erwiesen werden, dass Feen und Elfen nicht nur mythologisch gesehen Musen der schönen Künste waren, sondern sich im Laufe der Äonen zu ausgesprochen kritischen Musikliebhabern entwickelt haben.

Offenbar - so wird vermutet, werden sie von Festivitäten im Raum Bremen-Vegesack und Umgebung angezogen, einer klar begrenzten Region Nordwesteuropas. Warum diese Wesen gerade in diesem eher provinziellen Gebiet so "zutraulich" wurden und sich in für sie vital bedrohliche Ballungsräume wagen wird derzeit im Rahmen einer umfassenden Studie der Jacobs University Bremen, der Universität Bremen und der Harvard University untersucht.